Es war mal wieder. Sommerferienzeit ist Zeltlagerzeit.

Beinahe hätte es aber kein Zeltlager gegeben, wenn sich Großenlüder nicht Anfang dieses Jahres als Ausrichter bereit erklärt hätte. So ging doch nochmal alles gut und wir konnten am 06. August aufbrechen.

Wie gewohnt, ließen wir uns neben der JF Rückers nieder und bauten auch einen gemeinsamen Pavillon auf. Dann folgten Wasserschlacht und offizielle Lagereröffnung. Und nun konnte endlich das traditionelle Abendessen aufgetischt werden: Pizza.

Der Abend am Lagerfeuer war lang. Doch morgens ging es gleich weiter. Bei einer Dorfrallye lernten wir Großenlüder etwas genauer kennen. Zu Mittag gab es Klops mit Kartoffelbrei. Der Nachmittag wurde im Schwimmbad in Bad Salzschlirf verbracht, denn eine Abkühlung war bei der Hitze bitter nötig. Nach selbst gemachten Burgern ließen wir den Abend gemütlich am Lagerfeuer ausklingen und spielten gemeinsam mit der JF Rückers ein Werwolfspiel.

Am Samstagmorgen ging es in die Workshops. Diese waren zum Beispiel: Reiten, DLRG, Milupa besichtigen, Hundestaffel Polizei, Luftgewehrschießen, Modellflugzeug oder GABC Einsatz. Auch heute ging es wieder ins Schwimmbad und nach dem diesmal sehr abwechslungsreichen und lustigen Lagergottesdienst gab es Gyros. Nachher gab es noch viel Spaß auf der Lagerdisco und "JFSDS" (Jugendfeuerwehr sucht den Superstar).

In der Nacht auf Sonntag geschah etwas fürchterliches. Unser "Zeltschild" wurde gemeinsam mit dem Hab und Gut anderer Jugendfeuerwehren und den Fahnen der Lagerleitung entführt und am Lagerkreuz gefangen halten. Bevor wir am Sonntagmorgen brunchen gingen, befreiten wir es :)

Nun bauten wir nach dem Lagerbeschluss noch unsere Zelte ab und dann war es auch schon wieder vorbei. Das Highlight eines jedem Jugendfeuerwehrjahres. Das Zeltlager.

  • 2015_ZL_01
  • 2015_ZL_02
  • 2015_ZL_03
  • 2015_ZL_04
  • 2015_ZL_05
  • 2015_ZL_06